Skip to main content

5 Vorteile der Verwendung von Erdgasgeneratoren

Erdgasgeneratoren werden mit Erdgas betrieben, um Strom für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf zu erzeugen. Sie haben sich als ein nützliches Backup-Gerät für die Stromversorgung erwiesen, wenn die regelmäßige Versorgung fehlschlägt. Angesichts der vielen Vorteile der Verwendung von Erdgas als Hausbrennstoff entscheiden sich mehr Eigenheimbesitzer für Erdgasaggregate als mit Öl, Benzin oder Diesel betriebene Generatoren. Wenn Sie einen neuen Generator installieren müssen oder eine Änderung von Ihrem bestehenden benötigen, warum entscheiden Sie sich nicht für einen Gasgenerator? Im Folgenden sind 5 Vorteile von Erdgasaggregaten.

1. Zuverlässig

Erdgas ist einer der energieeffizientesten verfügbaren Kraftstoffe. Es hat sich als zuverlässig für verschiedene häusliche Anwendungen erwiesen. Sie können immer mit der Verfügbarkeit von Erdgas durch die Versorgungsleitung rechnen. Sie müssen Lieferungen für die Gasversorgung nicht planen. Einige andere Kraftstoffe können Sie von Zeit zu Zeit enttäuschen. Wenn Öl verwendet wird, muss es in einem Tank vor Ort gelagert werden. Von Zeit zu Zeit kommt es zu Ölknappheit, aber Erdgas ist immer verfügbar. Es gibt ein reichliches Angebot, das im Gegensatz zu Öl nicht für internationale Ereignisse anfällig ist.

2. Reinigen

Im Vergleich zu Kohle, Benzin, Diesel und Öl ist Erdgas der sauberste brennbare fossile Brennstoff. Einige Brennstoffe sind mit einer erheblichen Umweltverschmutzung verbunden. Zum Beispiel ist Kohle der billigste verfügbare fossile Brennstoff. Es ist aber auch das dreckigste. Sie werden keinen stechenden Geruch mit einem Gasgenerator erleben. Erdgasaggregate erzeugen im Gegensatz zu Kohle- oder Ölgeneratoren auch keinen Ruß oder Asche.

3. Kostengünstig

Gasgeneratoren sind relativ preiswert zu kaufen und zu warten. Im Vergleich zu Öl oder Diesel ist Erdgas ein billigerer Kraftstoff. Dies erleichtert auch die laufenden Kosten. Erdgasaggregate sind auf lange Sicht eine kostengünstige Generatorwahl.

4. Sicherheit

Mit Erdgasaggregaten sind weniger Risiken für die Gesundheit verbunden. Erdgas ist ungiftig, wenn es in kleinen Mengen eingeatmet wird. Es ist nicht schädlich für Menschen oder Tiere. Außerdem treten bei gasbetriebenen Generatoren weniger Gasemissionen auf als bei Öl, Kohle oder Diesel. Gasbetriebene Generatoren erzeugen auch keinen Ruß oder Asche. Bei Verwendung von Erdgas werden in der Regel ausreichende Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Nach der Installation fügt der Lieferant dem Gas einen Odorierstoff hinzu. Tritt eine Leckage auf, wird diese sofort vom Odoriermittel erkannt. Korrekturmaßnahmen können dann ergriffen werden.

5. Umweltfreundlich

Die Treibhausgasemission von Kohlendioxid ist bei einem Erdgasgenerator minimal. Die Emissionen von Stickstoff und Schwefel sind ebenfalls geringer bei einem mit Gas betriebenen Generator. Mit Öl und Kohle betriebene Generatoren setzen Aschepartikel in die Umwelt frei, die eine Verschmutzung verursachen. Erdgasgeneratoren nicht. Es verursacht weit weniger Umweltverschmutzung als einige andere Generatoren auf dem Markt. Ein unterirdischer Vorratstank mit Erdgas wie bei ölbetriebenen Generatoren ist nicht erforderlich. Daher sind Ölverschmutzungen und Bodenverunreinigungen unwahrscheinlich. Erdgas ist auch eine erneuerbare Energiequelle. Dies macht einen mit Gas betriebenen Generator zu einer idealen Wahl, wenn Umweltbelange eine Rolle spielen.