Skip to main content

Wie man Furnierholz auf Möbeln repariert

Furnier ist eine dünne Holzplatte, die eine Unterlage bedeckt, die heute häufig in vielen kommerziell hergestellten Möbeln verwendet wird. Weil es so dünn ist, kann es bei einer Bewegung oder infolge eines Unfalls leicht beschädigt werden. Gebrochene, abgebrochene und gerissene Holzfurniere können jedoch mit den richtigen Werkzeugen und ein wenig Wissen repariert werden.

Schritt 1 - Lifted oder Cracked Furnier wieder aufkleben

Furnier, das nicht vollständig gebrochen ist, kann wieder auf die Unterlage geklebt werden. Es ist einfacher, einen großen Teil wieder anzubringen, indem man ihn entlang irgendwelcher Risse abbricht. Achten Sie beim Wiederkleben darauf, die Kanten nicht zu zerstören.

Reinigen Sie die Klebefläche mit einer trockenen Bürste. Tragen Sie dann Kontaktkleber auf beiden Oberflächen auf und montieren Sie das gebrochene Stück sorgfältig, wobei Sie darauf achten, dass die Kanten so gut wie möglich zusammenpassen. Drücken Sie das ganze Stück fest, entlang der Ränder sowie in der Mitte. Sichern Sie diese mit Gewichten oder Klemmen, um sicherzustellen, dass der Kleber während des Trocknens ausreichend Kontakt hält.

Schritt 2 - Ersetzen Sie fehlende Furnier

Während das Ersetzen fehlenden Furniers leicht sein kann, kann das Finden eines neuen Patches schwierig sein. Der beste Weg ist, ein Stück Furnier von einem Teil des Möbels zu entfernen, der nicht so sichtbar ist wie die Oberfläche, wie zum Beispiel die Innenseite oder der Boden. Drücken Sie ein Gebrauchsmesser unter der Kante auf eine Naht und heben Sie es an, um das Furnier zu entfernen.

Wenn es nicht möglich ist, ein Pflaster vom gleichen Möbelstück zu nehmen, versuchen Sie, ein passendes Furnier oder ein Furnier-Kantenband bei Ihrem lokalen Heimwerkerzentrum zu kaufen. Sie können auch nach gebrauchten Möbelstücken im Garagenverkauf und Second-Hand-Läden suchen, die eine passende Oberfläche haben könnten.

Um den Patch zu installieren, legen Sie zunächst ein Blatt Papier über den beschädigten Bereich. Markieren Sie die Kanten mit einem Bleistift, um eine Vorlage für das Schneiden des neuen Stücks zu machen. Kleben Sie dieses Muster auf das Patching-Furnier und richten Sie es so aus, dass die Körner von beiden übereinstimmen. Dann schneiden Sie die Außenkante mit einem scharfen Messer ab; unregelmäßig geschnittene geformte Flecken sind weniger sichtbar im Vergleich zu regelmäßig geschnittenen Formen wie rechteckig und quadratisch.

Entferne dein Patch mit dem Messer vom Blatt. Wenn Sie nicht vollständig durchgeschnitten haben, brechen Sie die Kanten nicht ab. Gehen Sie stattdessen einfach mit dem Messer über den Schnitt, bis das Stück frei ist. Nur die oberste Schicht des Furniers sollte entfernt werden; das Basisholz sollte nicht geschnitten werden. Zum Schluss den alten Leim von der Rückseite des Furniers reinigen und den Holzfuß reinigen.

Schritt 3 - Wenden Sie den Patch an

Überprüfen Sie, ob der Patch gut zu dem Loch passt; es sollte genau passen, wenn Sie präzise waren, ohne Überlappung oder Lücken in der umgebenden Oberfläche. Niemals das Patch in das Loch drücken, wenn es zu dick oder zu dünn ist.

Schleifen Sie die Kanten der beschädigten Stelle mit Sandpapier ab, um Rauhigkeiten zu glätten. Dann kleben Sie das gepatchte Pflaster auf und fixieren Sie es. Klemmen oder legen Sie ein gewichtetes Objekt darauf, um das Furnier an Ort und Stelle zu halten. Belassen Sie den reparierten Bereich ein bis zwei Tage und schleifen Sie dann die Kanten und die umgebende Oberfläche leicht ab. Verfeinern Sie den reparierten Bereich oder die gesamte Oberfläche danach, um eine nahtlosere Mischung zu erhalten.