Skip to main content

Wie funktionieren die Zahnkr├Ąnze?

Zahnräder und Ritzel sind die Automobil-Hardware, die die Räder eines Autos hin und her dreht. Sie werden häufig in den Antriebssystemen von Sattelschleppern und größeren Pickup-Trucks verwendet, die schwere Lasten tragen sollen. Ein Ring- und Ritzelsatz besteht aus einem Ring mit Nuten, die mit den Achsen der Hinterräder verbunden sind, und aus einem Rillenrad, das mit dem Vorderrad verbunden ist. Die Mechanik von Zahnkranz- und Ritzelzahnrädern ermöglicht die korrekte Funktion des Hinterradantriebs.

Funktion

Ring- und Ritzelzahnräder arbeiten in Verbindung mit der Antriebswelle, um ein Drehmoment für die Antriebsräder zu erzeugen. Dies geschieht schnell, wenn der Fahrer das Gaspedal betätigt. Das Ritzel und die Antriebswelle sind befestigt und müssen daher zusammen drehen, um ein ausreichendes Drehmoment zu erzeugen, das wiederum die Kraft erzeugt, die die Räder vorwärts bewegt.

Verhältnis von Grooves

Die Leistung von Ring- und Ritzelzahnrädern hängt vom Verhältnis der Nuten in Ring und Ritzel ab. Je größer dieses Verhältnis ist, desto mehr Kraft wird erzeugt. Ringe und Ritzel sind ebenfalls mit Zähnen versehen, die dazu beitragen, dass die Antriebswelle genug benötigtes Drehmoment erzeugt. Das Verhältnis von Zähnen und Nut muss für den Ring im Vergleich zum Ritzel gleich sein, sonst werden sie sich abnutzen.