Skip to main content

So prüfen Sie einen Kurbelwellenpositionssensor

Wenn Ihr Fahrzeugmotor nicht richtig startet, könnte ein Problem mit dem Kurbelwellenpositionssensor auftreten. Der Kurbelwellensensor misst die Position und Geschwindigkeit der Kurbelwelle.

Schritt 1 - Testen Sie den Spannungsausgang

Um zu testen, ob Ihr Kurbelwellenpositionssensor richtig funktioniert, müssen Sie den Spannungsausgang testen. Sobald dies erledigt ist, können Sie die Messwerte mit den Herstellerspezifikationen vergleichen.

Schritt 2 - Verkabelung des Voltameters

Wenn das Voltmeter mit Nadelsonden ausgestattet ist, müssen die Drähte am Sensorstecker zurückgesucht werden.

Schritt 3 - Stellen Sie das Multimeter ein

Stellen Sie ein Digitalmultimeter auf den AC-Minivolts-Bereich ein und kurbeln Sie den Motor an. Ein normaler Wert wäre 200mV, aber auch dies sollte mit den Herstellerangaben übereinstimmen. Wenn das Fahrzeughandbuch einen Widerstandswert angibt, können Sie den Sensor überprüfen, ohne den Motor ebenfalls anzulassen.

Schritt 4 - Stellen Sie das Messgerät ein

Stellen Sie das Messgerät auf Ohm und überprüfen Sie den Widerstand mit den Angaben in der Serviceanleitung. Wenn die Testergebnisse innerhalb der Spezifikationen liegen, sollten Sie den elektrischen Steckverbinder des Sensors und den Kabelbaum überprüfen. Das Auslöserrad an der Kurbelwelle oder am Dämpfer könnte beschädigte oder fehlende Zähne haben. Jede dieser Komponenten könnte einen CKP-Sensor zur Fehlerbehebung veranlassen.

Wenn Sie die obigen Tests vollständig durchführen, können Sie wissen, ob der Kurbelwellenpositionssensor funktioniert oder nicht. Wenn es nicht funktioniert, ist es Zeit für Reparaturen.