Skip to main content

Radiant Garage Heater Smackdown: Kerosin gegen Propan

EIN Heizstrahler ist eine Wärmequelle, die speziell zum Heizen Ihrer Garage entwickelt wurde und Kerosin oder Propan verwendet, um ihr Kraft zu verleihen.

Die Unterschiede zwischen Propangas-Heizstrahlern und Kerosin-Heizstrahlern sind:

Kerosin verwendet brennbares Kohlenwasserstofföl, das als Brennstoff in einem Heizstrahler verwendet wird
Propan in einem Heizstrahler verwendet ein farbloses Gas, das in Erdöl und Erdgas enthalten ist und es als Brennstoff nutzt
Propan Radiant Garage Heizung Vorteile

Ein strahlender Garagenheizer ist in den langen Wintermonaten unverzichtbar, wenn Sie früh in der Kälte aufstehen müssen und nicht 20 Minuten warten müssen, bis sich Ihr Auto aufwärmt. Die Verwendung von Propan für Ihre Heizstrahler ist großartig, da Propan eine hochkonzentrierte Quelle ist, die etwa 1000 Liter Kraftstoff aufnehmen kann. Propan ist umweltfreundlich, weil es kein Blei enthält, einen niedrigen Schwefelgehalt hat, weniger Treibhausgase produziert und harmloses Kohlendioxid produziert.

Heizstrahler mit Kerosin-Heizstrahlern

Die Verwendung eines Heizstrahlers kann für Ihre Garage von Vorteil sein, da sie Ihr Lager schützen kann, indem verhindert wird, dass sie im Winter ruiniert wird. Die Verwendung von Kerosin in Ihrem Heizstrahler ist großartig, weil sie keinen Strom verbrauchen und das Kerosin in großen Mengen gelagert werden kann. Ein Kerosin-Heizstrahler ist sicher, zuverlässig und brennt effizient und sauber.