Skip to main content

So verkabeln Sie einen Car-Audio-Subwoofer

Der Schlüssel, um Ihren Auto-Audio-Subwoofer richtig verkabeln zu können, liegt darin, dass Sie die Spezifikationen Ihres Geräts kennen. Die verschiedenen Arten von Subwoofern erfordern eine Vielzahl verschiedener Konfigurationen und Setups, um richtig zu funktionieren. Die Ohm-Einstellungen und die Impedanz des Autoradios sind ebenfalls wichtig, um die Subwoofer-Einstellungen optimal konfigurieren zu können. Diese Anleitung hilft Ihnen, die beste Methode zu finden, um Ihren Auto-Audio-Subwoofer zu verkabeln, und führt Sie Schritt für Schritt durch den Prozess.

Schritt 1 - Untersuchen Sie Ihre Ausrüstung

Das erste, was Sie tun müssen, bevor Sie beginnen, besteht darin, die Details der Ausrüstung zu erfassen, die Sie installieren. Die häufigste Art von Subwoofer in Fahrzeugen ist eine Sub-Komponente an einen Verstärker angeschlossen. Dies ist die Art von Subwoofer, die auch in diesem Handbuch behandelt wird. Es ist wichtig zu bestimmen, ob der Subwoofer eine SVC (single voice coil) oder eine DVC (double voice coil) ist. Dies spielt eine Rolle dabei, wie Sie die Drähte von Ihrem Verstärker verbinden müssen.

Schritt 2 - Bestimmen Sie die Ohm Impedanz

Die Impedanz Ihres Subwoofers muss mit dem Verstärker kompatibel sein, an den Sie ihn anschließen. Die meisten Autoradios arbeiten standardmäßig mit 4 Ohm Impedanz. Die Impedanz, auch als Last oder Widerstand bezeichnet, regelt, wie viel Leistung der Verstärker erhalten kann. Je niedriger die Impedanz, desto lauter kann die Musik abgespielt werden. Die meisten Amps sind im Stereo-Modus bis zu einem Minimum von 2 Ohm stabil, aber nicht im Bridge-Modus. Aus diesem Grund wird eine parallele Verdrahtung gegenüber gebrückten Verbindungen bevorzugt.

Schritt 3 - Schließen Sie die Drähte an

Der wichtigste Punkt beim Einrichten Ihres Subwoofers ist, dass die Kabel richtig angeschlossen sind. Wenn Sie die Kabel an die falschen Anschlüsse anschließen, können Sie Ihre wertvollen Geräte leicht beschädigen. Die gebräuchlichste Methode, um einen 2 Ohm Verstärker am besten klingen zu lassen, ist es, ihn parallel zu schalten. Dieser Modus erfordert keine Brücke, um die zwei Lautsprecher zu verbinden; es läuft parallel Drähte von dem Verstärker zu jedem Lautsprecher. Die positiven Kabel des Subwoofers müssen an den positiven Pol des Verstärkers angeschlossen werden. Die negativen Drähte werden dann auf die gleiche Weise verbunden, von den negativen Subdrähten zu dem negativen Anschluss an dem Verstärker. Wenn Sie noch mehr Leistung von Ihrem Fahrzeugsystem möchten, können Sie zwei Subwoofer parallel zu den beiden Kanälen des Verstärkers anschließen.

Schritt 4 - Brechen Sie den Subwoofer ein

Wenn Sie Ihren Subwoofer vollständig verkabelt haben, sollten Sie ihn erst einlegen, nachdem Sie den Subwoofer 20 Stunden lang mit geringer Lautstärke abgespielt haben. Dadurch wird der Subwoofer vollständig konditioniert, bevor Sie ihn mit einer lauteren Lautstärke spielen. Dies ist eine gute Möglichkeit, sowohl die Gesamtleistung des Subwoofers als auch die Gesamtlebensdauer zu erhöhen.