Skip to main content

Wie man Acryl verbiegt, um eine Motorradwindschutzscheibe zu bilden

Wenn Sie feststellen, dass der Wind oder die Käfer, die Sie vorbeifahren, Ihren Fahrfähigkeiten im Weg stehen, oder wenn Sie einfach eine schützende Schicht zwischen Ihrem Gesicht und der Straße haben möchten, während Sie Ihr Motorrad fahren, ziehen Sie in Erwägung, ein Auto zu kaufen Motorrad-Windschutzscheibe. Diese Windschutzscheiben funktionieren ähnlich wie eine Autowindschutzscheibe, obwohl sie für den Rahmen und das Design des Motorrades selbst nicht entscheidend sind. Sie können auch Acryl und andere Materialien verwenden, um Ihre eigene Motorradwindschutzscheibe für die Installation auf Ihrem Fahrzeug zu bilden, indem Sie diese Schritte befolgen.

Schritt 1 - Messen Sie die vorhandene Windschutzscheibe, falls zutreffend

Beginnen Sie mit der Messung der vorhandenen Windschutzscheibe am Motorrad, falls vorhanden. Sie müssen auch notieren, wo sich die Montageschrauben und andere Befestigungselemente an der Windschutzscheibe oder an der Oberseite des Lenkers des Motorrads befinden.

Schritt 2 - Probe Windschutzscheibe ausschneiden

Verwenden Sie einen Filzstift oder eine andere Art von Marker, um die volle Größe der Windschutzscheibe gemäß den Messungen im vorherigen Schritt zu messen. Zeichnen Sie die Windschutzscheibe als Modell auf das Blatt Papier. Schneiden Sie das Windschutzscheibenmodell aus dem Papier und achten Sie darauf, wo sich alle Montageschrauben und andere Befestigungselemente befinden. Dies dient als Vorlage für die Gestaltung der neuen Windschutzscheibe.

Schritt 3 - Neue Windschutzscheibe ausschneiden und biegen

Zeichnen Sie das neue Windschutzscheiben-Design mit Ihrer Vorlage als Richtlinie für das Acrylstück, und schneiden Sie es vorsichtig mit der Gehrungssäge aus. Sie müssen auch die Ränder der neuen Windschutzscheibe abschleifen, sobald es fertig ist. Sie sind dann bereit, das Acryl zu biegen. Dies kann oft von Hand gemacht werden, vorausgesetzt, das Material ist dünn genug. Wenn nicht, müssen Sie dafür einen Schraubstock und eine Zange benutzen. Stellen Sie sicher, dass es der aktuellen Biegung der Windschutzscheibe entspricht.

Schritt 4 - Bohren Sie Löcher für die Montageschrauben

Verwenden Sie Ihre Schablone noch einmal und bohren Sie Löcher der richtigen Größe in die Basis der Windschutzscheibe für die Montageschrauben und andere Befestigungselemente. Bevor Sie die Windschutzscheibe selbst installieren können, müssen Sie diese Schrauben entfernen und sie wieder mit der Windschutzscheibe befestigen, um sie zu sichern.

Bitten Sie einen Fachmann um Hilfe, wenn Sie weitere Fragen oder Bedenken bezüglich der Herstellung oder des Biegens Ihrer eigenen Windschutzscheibe für ein Motorrad haben. Auch Kfz-Werkstätten und Fachgeschäfte können hier eine gute Informationsquelle sein, daher sind diese auch gute Anlaufstellen für zusätzliche Informationen zu diesem Prozess.